Chronik des Psycho-Krieges 04
09.10.17


 

Straßensperrung

   


Gemeinde und Sportverein richten 2002 eine jährlich wiederkehrende 
„Dorfkirmes“ 
auf dem Hof des Gemeindehauses und der Feuerwehr ein.

Weil der Platz direkt an die Straße grenzt, 
befürchtet man, dass Besucher beim Heraustreten auf die Straße
 gefährdet werden könnten.

Kurzerhand wird vom Veranstalter 
in Höhe des Gemeindehauses eine Straßensperrung eingerichtet, 
was Beeinträchtigungen für die Anwohner bedeutet. 
Hier besonders die Erreichbarkeit der Schmiedegastronomie.

(Straßen sperren dürfen nur Ordnungsamt (Uder) und Polizei.
Eine Straßensperrung muss vorher beantragt und genehmigt werden.
In keinem Jahr 
lagen für diese Sperrungen 
straßenverkehrsrechtliche Genehmigungen vor.)

Im ersten Jahr haben sich die Betreiber der Schmiede-Gaststätte nur gewundert, dass an diesem Wochenende kaum Gäste zu ihnen gefunden hatten.

Im zweiten Jahr
haben sie sich darüber geärgert.

Im dritten Jahr warb Andreas Klampfl zuvor im GR um Verständnis für die Situation der Schmiede und bat um eine Alternative zur Straßensperrung.

(Die Schmiede-Restauration hat nur am Wochenende geöffnet, d.h. wenn die Einnahmen eines Wochenendes fehlen, sind das 25% der monatlichen Gesamteinnahmen.)

Seine Bemühungen, eine einvernehmliche Regelung zu finden, wurden abgelehnt. 
Er wurde mit Worten verhöhnt:

„…Stell dich nicht so an, schließlich fährst Du‘n dickes Auto und hast
noch ‘ne zweite Firma...!“

Als die Sperrung auch in diesem Jahr wieder eingerichtet wird, 
bittet Andreas die Polizei aus Heiligenstadt um Hilfe.

Die Polizei kommt und hebt die widerrechtliche Sperrung auf.
Entgegen dieser polizeilichen Maßnahme 
wird die Sperrung mit Wissen und Duldung 
des anwesenden BM Werner Rühling 
wieder aufgebaut.

Andreas Klampfl stellt den BM zur Rede und bekommt als Antwort:

„…die Sperrung wurde wieder aufgebaut, ich weiß auch von wem,
sag’s Dir aber nicht!...“


 Sollten mir bei meinen Recherchen Fehler unterlaufen sein, so bitte ich um Mitteilung.


Impressum+Datenschutz

Kontakt
schraeder-asbach-news@t-online.de

über mich


nach oben